🏠

Podiumsdiskussion

22

Aug

2019

22

Aug

2019

Ist das Land als Kulturraum noch zu retten?
Eine Podiumsdiskussion

Welche Rolle spielen Architektur, Kunst und Literatur fĂŒr strukturschwache Regionen?
Wir haben fĂŒnf GĂ€ste eingeladen, um in spannender Runde einen Abend lang in unserem Showroom ĂŒber diese Frage zu diskutieren:

  • Peter Haimerl, Architekt des Archiv der Zukunft
  • Kerstin Faber, Urbanistin und Projektleiterin der Internationalen Bauausstellung IBA ThĂŒringen
  • Lola Randl, Filmemacherin und Autorin
  • Stefan Mehl, GeschĂ€ftsfĂŒhrer der R+G Beteiligungsgesellschaft, Bauherr "Archiv der Zukunft Lichtenfels"
  • Markus HĂ€ggberg, Lichtenfelser Autor und Journalist

WĂ€hrend Rem Koolhaas prophezeit, dass die "Zukunft der Welt auf dem Land entschieden“ wĂŒrde, hat eine deutsche Kleinstadt wie Lichtenfels trotz wirtschaftlicher ProsperitĂ€t der dort ansĂ€ssigen Hightech-Unternehmen mit Abwanderung vor allem junger Menschen und Talente zu kĂ€mpfen. In einem öffentlichen GesprĂ€chsabend diskutieren verschiedene Akteure aus Land und Stadt, inwiefern Kultur Identifikation und Teilhabe fördern kann und ob Architektur, Literatur und Kunst die Kraft haben, eine Kleinstadt aus dem Dornröschenschlaf zu wecken und zukunftsfĂ€higer zu machen.

Moderation: Anneke von Holst (Super Cetera, Berlin)

Zeit: Donnerstag 22.08.19, 19:00 Uhr im
Ort: Showroom des Archiv der Zukunft, Lichtenfels, Reitschgasse 1

Podiumsdiskussion